Foto: Bürohaus Zuckermandel in Bratislava
Fotograf: Martin Matula, alle Rechte bei Erste Asset Management, Veröffentlichung honorarfrei

  • Slowakische Erste AM-Tochtergesellschaft AMSLSP erwarb für den slowakischen Publikums-Immobilienfonds das exklusive Bürohaus „Zuckermandel“ im Zentrum von Bratislava von der J&T Real Estate Holding Limited Group
  • Slowakei ist Teil der Wachstumsstrategie in der Region Zentral- und Osteuropa im Immobilienbereich der Erste Asset Management. 

„Wir freuen uns, dass das erste Büroimmobilien-Investment des Fonds ein so hochwertiges und einzigartiges Projekt wie Zuckermandel ist. Die Menschen, die in den letzten eineinhalb Jahren in den lokal in der Slowakei aufgelegten Fonds investiert haben, werden damit zu Miteigentümern eines der besten Büroprojekte in der Slowakei", sagt Günther Mandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der slowakischen Tochter der Erste Asset Management, AMSLSP (Asset Management Slovenskej sporitelne, Bratislava/SK). Man halte Ausschau nach weiteren Objekten und sei zuversichtlich noch in diesem Jahr weitere Zukäufe melden zu können.

Zuckermandel ist ein Premium-Projekt, das sich in einem wohlhabenden Viertel am Donauufer unterhalb der Burg von Bratislava befindet. Es wurde 2017 fertiggestellt und erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Best Offices Award des Construction & Investment Journal. Das Gebäude erfüllt die Standards des nachhaltigen Bauens und erhielt ein BREEAM-Zertifikat mit der Bewertung „Excellent“. Dabei handelt es sich um das renommierteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen: Es bewertet Qualität und Leistung von Gebäuden in Bezug auf Nachhaltigkeit. 

Das Zuckermandel Areal besteht aus Büro- und Geschäftsräumen mit einer vermietbaren Fläche von 16.800 Quadratmetern. Das Projekt ist vollständig von langfristigen Mietern belegt, darunter viele bekannte Unternehmen wie 365.bank, EY, Baumit, KIWI.COM, Novartis, Relevans, Havel & Partners, Maple & Fish.

Slowakei ist Teil der Wachstumsstrategie in Osteuropa

„Zentral- und Osteuropa bietet für den Erwerb von Immobilien ein attraktives Umfeld mit einem interessanten Wertschöpfungspotenzial, das wir in Zukunft noch mehr nutzen wollen. Die Investment- Tätigkeiten in der Slowakei sind Teil der Wachstumsstrategie der Erste Asset Management im Immobilienbereich. Dieser Markt bietet noch deutliches Potential und die Nachfrage nach Immobilienfonds ist ungebrochen hoch“, so Peter Karl, der in der Erste Asset Management Wien als Mitglied der Geschäftsführung für das Immobiliengeschäft der Erste Asset Management Group zuständig ist.

 

Über Erste Asset Management und ihre slowakische Tochtergesellschaft

Erste Asset Management verwaltet ein Vermögen von 72,4 Milliarden Euro (Stand April 2021). Die slowakische Tochtergesellschaft Asset Management Slovenskej sporiteľne verwaltet 19 Fonds mit einem Fondsvolumen von
2 Milliarden Euro und ist mit einem Marktanteil von 20% der zweitgrößte Anbieter am slowakischen Markt.

Rückfragen an:
Communications & Digital Marketing

Paul Severin
Tel. +43 (0)50 100 19982
E-Mail: paul.severin@erste-am.com

Dieter Kerschbaum
Tel. +43 (0)50 100 19858
E-Mail: dieter.kerschbaum@erste-am.com



Erste Asset Management GmbH

Am Belvedere 1, A-1100 Wien
www.erste-am.com
Sitz Wien, FN 102018b,
Handelsgericht Wien, DVR 0468703

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der jeweiligen Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapieren neben den geschilderten Chancen auch Risiken birgt. Der Wert von Anteilen und deren Ertrag können sowohl steigen als auch fallen. Auch Wechselkursänderungen können den Wert einer Anlage sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Es besteht daher die Möglichkeit, dass Sie bei der Rückgabe Ihrer Anteile weniger als den ursprünglich angelegten Betrag zurück erhalten. Personen, die am Erwerb von Investmentfondsanteilen interessiert sind, sollten vor einer etwaigen Investition den/die aktuelle(n) Prospekt(e) bzw. die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“, insbesondere die darin enthaltenen Risikohinweise, lesen.

Zu den Beschränkungen des Vertriebs des Fonds an amerikanische Staatsbürger entnehmen Sie die entsprechenden Hinweise dem Prospekt bzw. den „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Präsentationen:

In Präsentationen wird ausdrücklich keine Anlageberatung und auch keine Anlageempfehlung erteilt, sondern lediglich die aktuelle Marktmeinung wiedergegeben. Die Präsentationen stellen keine Vertriebsaktivität dar und dürfen somit nicht als Angebot zum Erwerb oder Verkauf von Finanz- oder Anlageinstrumenten verstanden werden. Alle Entscheidungen, die der/die AnlegerIn möglicherweise aufgrund dieser Präsentation trifft, bleiben ausschließlich in seiner/ihrer Verantwortung.