Die Erste Asset Management GmbH, die Kapitalanlagegesellschaft der Erste Group Bank, wurde erneut als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert. Als Leitbetriebe werden nach einem umfassenden Qualifikationsverfahren jene vorbildhaften Unternehmen ausgezeichnet, die sich zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennen.

„Die Erste Asset Management trägt als führende Kapitalanlagegesellschaft wesentlich zu einem hochwertigen Angebot an Veranlagungsmöglichkeiten für private und institutionelle Investoren in der gesamten Region Zentraleuropa bei“, so Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher anlässlich der neuerlichen Auszeichnung der Gesellschaft. „Persönlich freut mich ganz besonders, dass das Asset Management der zahlreichen Publikumsfonds konsequent an Nachhaltigkeitskriterien ausgerichtet ist. Es ist wichtig, dass die österreichischen Leitbetriebe auch in dieser Hinsicht eine Vorreiterrolle spielen.“

Monica Rintersbacher

Monica Rintersbacher, Copyright Leitbetriebe Austria

Thomas Kraus

Thomas Kraus, Copyright Erste Asset Management

Thomas Kraus, Mitglied der Geschäftsführung, Erste Asset Management, unterstreicht die vorbildliche Unternehmenskultur in der Erste Asset Management: „In der Erste Asset Management akzeptieren wir nicht nur die Diversität und Eigenständigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - wir unterstützen und leben diese Werte als Unternehmen auch vor. Zum Nutzen unserer Belegschaft, unserer Produkte und unserer Kundinnen und Kunden. Umso mehr freut es uns von Leitbetriebe Austria wieder als vorbildhaftes Unternehmen der österreichischen Wirtschaft zertifiziert zu werden.“

Leitbetriebe sind die Vorbildunternehmen der heimischen Wirtschaft. Sie stellen sich den dringenden Herausforderungen des Wirtschaftslebens wie z.B. Digitalisierung oder Fachkräftemangel. Mit ihrer konsequenten Orientierung an sozialer Verantwortung, Nachhaltigkeit und einem fairen Umgang mit allen Stakeholdern sind sie Treiber für die heimische Wirtschaft. "Ich freue mich, dass sich unsere Leitbetriebe-Philosophie immer stärker unter den österreichischen Unternehmen durchsetzt“, so Monica Rintersbacher. Leitbetriebe Austria bietet den Exzellenz-Betrieben der heimischen Wirtschaft eine einzigartige Plattform, um den Know-how-Austausch über Branchen- und Bundesländergrenzen hinweg zu intensivieren. „Gemeinsam setzen wir neue Meilensteine, um die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Österreich nachhaltig zu stärken.“

Über die Erste Asset Management

Die Erste Asset Management ist ein internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa und Standorten in Österreich, Deutschland, Kroatien, Rumänien, Slowakei, Tschechien und Ungarn. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG.

Das Fonds-Sortiment deckt ein weites Spektrum an Finanzanlagen ab. Schwerpunkte sind dabei Fonds und Vermögensmanagement für Privatanleger, Investmentlösungen für institutionelle Anleger (Spezialfonds bzw. individuelles Portfolio-Management), Anleihen-Management (von Geldmarkt- bis hin zu Hochzinsanleihenfonds), Aktien- und Anleihenfonds mit Schwellenländer-Schwerpunkt (inklusive Länderfonds), Fonds, die nach ethischen/nachhaltigen Gesichtspunkten gemanagt werden (Responsible-Fonds), Kundenspezifische Multi-Asset-Veranlagungslösungen und Internationale Aktien und Anleihenfonds.

www.erste-am.at

Über Leitbetriebe Austria

Leitbetriebe Austria repräsentiert seit mehr als 30 Jahren die vorbildhaften Unternehmen der österreichischen Wirtschaft. Die auf Basis eines umfassenden Qualifikationsverfahrens ausgezeichneten Vorzeigeunternehmen begegnen den drängenden Herausforderungen unserer Zeit mit innovativen Konzepten, konsequenter Orientierung an nachhaltigem Unternehmenserfolg und gesellschaftlicher Verantwortung. Leitbetriebe Austria bietet eine einzigartige Plattform, um proaktiv den Know-how-Austausch aus der Praxis über Branchen- und Bundesländergrenzen hinweg zu intensivieren.

Gemeinsam mit den zertifizierten Leitbetrieben setzt Leitbetriebe Austria Meilensteine für die nachhaltige Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Österreich.

www.leitbetriebe.at

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt. Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.