28.11.2016

Flaggschiff-Fonds der Erste Asset Management am Sieger-Podest beim Österreichischen Dachfonds Award 2016

In einem herausfordernden Umfeld an den Finanzmärkten wurde der diesjährige Preis für die besten Dachfonds Österreichs vergeben. Bereits zum 16. Mal hatte das „Geld-Magazin“ zum Österreichischen Dachfonds Award 2016 ins Haus der Industrie in Wien geladen. Im Rahmen dieses Awards konnten Fonds der Erste Asset Management aus dem Renten- und nachhaltigen Segment besonders gute Ergebnisse erzielen. Insgesamt holte Erste Asset Management fünf 1. Plätze, vier 2. Plätze und drei 3. Plätze.

Das Anleihenfonds-Flaggschiff ESPA SELECT BOND errang Gold: in der Kategorie „Rentendachfonds-konservativ“ (1-Jahr-Wertung) und in der Kategorie „Rentendachfonds-dynamisch“ (3 Jahre-Wertung) sowie Silber (5 Jahre-Wertung). Senior Fondsmanager Gerhard Beulig investiert vor allem in hauseigene Anleihenfonds und achtet auf eine breite Streuung in den verschiedenen Anleihen-Segmenten. Das Portfolio ist auf Anleihen höherer Bonitätsstufen konzentriert.

In der Kategorie der gemischten Dachfonds wurde die herausragende Leistung des RT OPTIMUM § 14 FONDS gewürdigt. Dieser landete in der Kategorie „Gemischte Fonds Anleihenorientiert – dynamisch“ (3-Jahre-Wertung) am ersten Platz. Senior Fondsmanager Philip Schifferegger verweist auf die dynamische, Benchmark-unabhängige Gewichtung von Aktien und Anleihen, die sich im Marktumfeld der letzten drei Jahre bewährt habe. Der Fonds ist auch zur Wertpapierdeckung von Pensions-rückstellungen geeignet.

Aus dem Segment der nachhaltigen Fonds konnte der ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE gleich zwei Mal die Spitze seiner Kategorie „Hedge-Dachfonds – konservativ (5-Jahre-Wertung und 3-Jahre-Wertung) erklimmen und einmal Silber an Land ziehen (1 Jahr). Über diesen Dachfonds wird gezielt in Mikro-Kredite an Privatpersonen in Entwicklungsländern investiert. „Wir fördern in diesen Regionen das Unternehmertum, sozusagen eine wirksame Hilfe zur Selbsthilfe. Davon profitieren auch die Investoren“, freut sich Senior Fondsmanager Martin Cech.

In einem herausfordernden Umfeld an den Finanzmärkten wurde der diesjährige Preis für die besten Dachfonds Österreichs vergeben. Bereits zum 16. Mal hatte das „Geld-Magazin“ zum Österreichischen Dachfonds Award 2016 ins Haus der Industrie in Wien geladen. Im Rahmen dieses Awards konnten Fonds der Erste Asset Management aus dem Renten- und nachhaltigen Segment besonders gute Ergebnisse erzielen. Insgesamt holte Erste Asset Management fünf 1. Plätze, vier 2. Plätze und drei 3. Plätze.

Das Anleihenfonds-Flaggschiff ESPA SELECT BOND errang Gold: in der Kategorie „Rentendachfonds-konservativ“ (1-Jahr-Wertung) und in der Kategorie „Rentendachfonds-dynamisch“ (3 Jahre-Wertung) sowie Silber (5 Jahre-Wertung). Senior Fondsmanager Gerhard Beulig investiert vor allem in hauseigene Anleihenfonds und achtet auf eine breite Streuung in den verschiedenen Anleihen-Segmenten. Das Portfolio ist auf Anleihen höherer Bonitätsstufen konzentriert.

In der Kategorie der gemischten Dachfonds wurde die herausragende Leistung des RT OPTIMUM § 14 FONDS gewürdigt. Dieser landete in der Kategorie „Gemischte Fonds Anleihenorientiert – dynamisch“ (3-Jahre-Wertung) am ersten Platz. Senior Fondsmanager Philip Schifferegger verweist auf die dynamische, Benchmark-unabhängige Gewichtung von Aktien und Anleihen, die sich im Marktumfeld der letzten drei Jahre bewährt habe. Der Fonds ist auch zur Wertpapierdeckung von Pensions-rückstellungen geeignet.

Aus dem Segment der nachhaltigen Fonds konnte der ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE gleich zwei Mal die Spitze seiner Kategorie „Hedge-Dachfonds – konservativ (5-Jahre-Wertung und 3-Jahre-Wertung) erklimmen und einmal Silber an Land ziehen (1 Jahr). Über diesen Dachfonds wird gezielt in Mikro-Kredite an Privatpersonen in Entwicklungsländern investiert. „Wir fördern in diesen Regionen das Unternehmertum, sozusagen eine wirksame Hilfe zur Selbsthilfe. Davon profitieren auch die Investoren“, freut sich Senior Fondsmanager Martin Cech.