Zurück

Spread

Als Spread (Risikoaufschlag) wird die Renditedifferenz zwischen einer Anleihe mit Kreditrisiko im Vergleich zu einer laufzeitkonformen risikolosen Anleihe bezeichnet. Dazu ein Beispiel: Nehmen wir an eine bestimmte 5-jährige Unternehmensanleihe weist eine Rendite von 3% aus und die Rendite einer 5-jährigen Staatsanleihe (ohne Kreditrisiko) beträgt 1%. Die Differenz zwischen beiden Renditen ergibt einen Spread (Risikoaufschlag) von 2%. Dieser Risikoaufschlag dient als Kompensation für das Kreditrisiko dieser Anleihe.

Blogbeiträge zu diesem Thema: