Strategie-Portfolio

Das Strategie-Portfolio entwickelt sich weiterhin ausgezeichnet. Praktisch alle Anlageklassen konnten positive Erträge abwerfen. Besonders Besonders zu nennen sind die Aktienveranlagung, Schwellenländeranleihen und auch die High-Yield Unternehmensanleihen. Seit Jahresbeginn beträgt der Wertzuwachs bereits über 6%, seit dem Tiefpunkt im Zuge des Ausbruchs der Corona-Pandemie im März 2020 über 30% (Werte per 31.8.2021, Anm.).

Es zeigt sich, dass eine offensive Ausrichtung des Portfolios unter Beiziehung von Anlageklassen mit Stabilität in diesem Marktumfeld erfolgversprechend ist. Wir behalten daher die grundsätzliche Ausrichtung der Allokation mit einer Aktien-Gewichtung von mehr als 42% bei.

Wir setzen im Renten-Segment auf Staatsanleihen der Schwellenländer in Hart und Lokalwährung inklusive China, auf Hypothekaranleihen, auf Hochzinsanleihen mit Schwerpunkt in den USA als auch Europa und auf Unternehmensanleihen der Schwellenländer.

Quelle: Erste Asset Management per 09.09.2021; Hinweis: Prognosen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Entwicklungen.

Alternative Veranlagungen sind mittels einer breit gestreuten Investition in Fonds in der Höhe von 10% dem Strategie-Portfolio beigemischt.

Die Geldmarktquote beträgt aktuell 7,5%.

Gold ist aktuell zu 2,5% im Portfolio enthalten.

Bei den Währungen wird eine Long-Positionierung beim Britischen Pfund gegenüber dem Euro eingenommen. Der US-Dollar und der japanische Yen werden gegenüber dem Euro momentan als neutral betrachtet.

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der jeweiligen Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.

Der öffentliche Vertrieb von Anteilen der genannten Fonds in Deutschland wurde gemäß Deutsches Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Bonn, angezeigt. Zahl- und Informationsstelle in Deutschland ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21 - 23, D - 40212 Düsseldorf. Bei der deutschen Zahl- und Informationsstelle können Rücknahmeanträge für Anteile am/an den Fonds eingereicht und die Rücknahmeerlöse, etwaige Ausschüttungen sowie sonstige Zahlungen durch die deutsche Zahlstelle an die AnteilinhaberInnen auf deren Wunsch in bar in der Landeswährung ausgezahlt werden. Alle erforderlichen Informationen für die AnlegerInnen vor und auch nach Vertragsabschluss - die Fondsbestimmungen, der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ bzw. die Wesentliche Anlegerinformation/KID, die Jahres- und Halbjahresberichte - sind ebenfalls bei der deutschen Zahl- und Informationsstelle kostenlos erhältlich. Die Ausgabe- und Rücknahmepreise der Anteile werden in Deutschland in elektronischer Form auf der Internetseite unter www.erste-am.com (sowie zusätzlich unter www.fundinfo.com) veröffentlicht. Etwaige sonstige Informationen an die AnteilinhaberInnen werden im „Bundesanzeiger“, Köln, veröffentlicht.