image

Strategien für europäische und globale Schwellenländer

Die Erste Asset Management ist Pionier in der Region Zentral- und Osteuropa und nutzt ihre Erfahrung erfolgreich für Anlagelösungen in den globalen Schwellenländern. Im Jahr 1990 legten wir als einer der ersten Asset Manager einen Aktienfonds für Zentraleuropa auf, womit wir die Entwicklung der Region seit der politischen und wirtschaftlichen Öffnung begleiteten. 1997 weiteten wir das Investmentuniversum auf die Region Emerging Asia und 2002 auf Lateinamerika aus. Bei unseren Investmentlösungen, zum Beispiel im Bereich Emerging Market Corporates, kombinieren wir unsere Expertise in den einzelnen Anlageklassen mit unserer tiefen Kenntnis der Märkte vor Ort.

Wir verbinden unsere tiefe Kenntnis der Märke vor Ort mit unserer langjährigen Expertise und klar definierten Strategien für die Anleihemärkte. Dabei ergänzen wir die Expertise unserer Länderspezialisten mit makroökonomischen Modellen, in die die Analyse der Zinskurve, der Bonitätssegmente, Regionen und Sektoren miteinfließt. Im Aktienbereich setzen wir einen strukturierten Bottom-Up-Prozess unter Verwendung quantitativer und qualitativer Methoden ein.

  • Breite Produktpalette
  • Erprobte Produkte mit erfolgreichem Track-Record
  • Lokale Präsenz in Osteuropa: 30 Investment-Experten in sechs Ländern

"Die Emerging Markets bleiben weiterhin die dynamischsten Regionen weltweit und die genaue Kenntnis der Bedingungen vor Ort der entscheidende Erfolgsfaktor."

Peter Szopo, Aktienstratege Erste Asset Management

Die Erste Asset Management verfügt über eine breite Strategiepalette für die Märkte der europäischen und globalen Schwellenländer. Folgende Kategorien stehen unseren Kunden als Publikumsfonds oder als maßgeschneiderte Lösungen zur Verfügung:

  • EM Europe Anleihen
  • EM Europe Aktien
  • Global EM Unternehmensanleihen
  • Global EM Staatsanleihen


Mit Hilfe unseres differenzierten Responsible-Investment-Prozesses bieten wir unseren Kunden auch an den Märkten der Schwellenländer nachhaltig verwaltete Strategien an.

Unternehmen aus den Schwellenländern gehören zu den dynamischsten weltweit. Ihr vergleichsweise hohes Wachstum finanzieren sie zunehmend über die globalen Anleihemärkte. Der ESPA BOND EMERGING MARKETS CORPORATE ist ein UCITS-konformer Fonds, der weltweit in Anleihen von Unternehmen aus den Schwellenländern investiert. Zumindest 90 Prozent der Positionen im Portfolio sind in Hartwährungen denominiert oder gegen Wechselkursschwankungen abgesichert.

Bitte beachten Sie die gesetzlichen Warnhinweise am Ende der Seite.

"Das Anleihesegment der Emerging Markets Corporate Bonds ist in den vergangenen Jahren gereift, bietet aber noch immer einen attraktiven Renditeaufschlag."

Peter Varga, Senior Fondsmanager

Der ERSTE BOND DANUBIA investiert schwerpunktmäßig in Staatsanleihen aus Osteuropa, aber auch in Papiere anderer Emittenten aus dieser Region. Das Anlageuniversum schließt zudem die Türkei und die vormaligen Sowjetrepubliken mit ein. Neben Anleihen in lokalen Währungen investiert der Fonds auch in Papiere, die in Euro oder US-Dollar (gegen den Euro abgesichert) denominiert sind. Je nach Marktlage sichert das Fondsmanagement die Lokalwährungen gegenüber dem Euro ab.

Bitte beachten Sie die gesetzlichen Warnhinweise am Ende der Seite.

"Die in lokalen Währungen gehaltenen Anleihen profitieren von der Angleichung der Herkunftsländer an die Europäische Union. Trotzdem wird das Schwellenlanduniversum nicht zu stark begrenzt."

Anton Hauser, Senior Fondsmanager

Der ESPA BOND EMERGING-MARKETS investiert in Staatsanleihen aus Schwellenländern in Lateinamerika, Zentral- und Osteuropa, Asien und Afrika. Außerdem können Unternehmensanleihen von Emittenten aus diesen Ländern beigemischt werden. Der Fonds investiert vor allem in Hartwährungs-Anleihen in USD und in EUR. Während das EUR/USD-Wechselkursrisiko dabei permanent abgesichert ist, können bis zu 10% des Fondsvermögens in Emerging-Markets-Lokalwährungsmärkte investiert werden.

Bitte beachten Sie die gesetzlichen Warnhinweise am Ende der Seite.

"Emerging Markets sind schon lange das Synonym für aufstrebende Volkswirtschaften. Sie bieten nicht nur hervorragende Wachstumsaussichten, sondern auch vielseitige Investitionsmöglichkeiten."

Felix Dornaus, Senior Fondsmanager

  • Anleihestrategien

    Konservatives Anleihemanagement
    mit modularem Investmentprozess

  • Aktienmanagement

    Kapitalanlage im Einklang
    mit gesetzlichen Vorschriften.

  • Responsible Investment

    Nachhaltige Strategien für
    verantwortungsbewusste Anleger.

Warnhinweise gemäß InvFG 2011 für den ERSTE BOND DANUBIA

Der ERSTE BOND DANUBIA beabsichtigt gemäß den von der Österreichischen Finanzmarktaufsicht genehmigten Fondsbestimmungen mehr als 35 % seines Fondsvermögens in Wertpapieren und/oder Geldmarktinstrumenten von öffentlichen Emittenten anzulegen. Eine genaue Auflistung dieser Emittenten finden Sie im Prospekt, Abschnitt II, Punkt 12.

 

Warnhinweise gemäß InvFG 2011 für den ESPA BOND EMERGING-MARKETS

Der ESPA BOND EMERGING-MARKETS kann zu wesentlichen Teilen in derivative Instrumente (einschließlich Swaps und sonstige OTC-Derivate) iSd § 73 InvFG 2011 investieren.